Die DIVICON MEDIA, bundesweiter Dienstleister und Betreiber zahlreicher Radionetze im privaten und öffentlich-rechtlichen Sektor, hat im Rahmen der Bedarfsabfrage für DAB+ Übertragungskapazitäten seitens der Landesanstalt für Medien NRW offiziell Interesse angemeldet. Ziel der Abfrage war es, das Interesse der Medienschaffenden an einer umfassenden und flächendeckenden Versorgung der Bevölkerung mit Digitalradio DAB+ in Nordrhein-Westfalen zu eruieren. Mit der Teilnahme an diesem Call for Interest unterstützt DIVICON MEDIA die Bemühungen der Landesmedienanstalt zu einer bedarfsgerechten Beantragung der Zuordnung von Übertragungskapazitäten bei der Landesregierung und somit den weiteren Ausbau von DAB+ in Deutschland.

Darüber hinaus bekräftigt die DIVICON MEDIA mit diesem Schritt, grundsätzlich allen Verbreitungsmöglichkeiten von Radiosignalen offen gegenüber zu sein. Für einen technischen Dienstleister steht neben den neuen Nutzungsmöglichkeiten dabei jedoch zuerst die Wirtschaftlichkeit der unterschiedlichen Übertragungswege im Vordergrund. Durch die jüngsten Entwicklungen von DAB+ in Europa und in Deutschland, wie dem Umstieg von Deutschlandradio von UKW auf DAB+, oder das erfolgreiche Small Scale DAB+ Projekt in Sachsen, rechnet die DIVICON MEDIA mit ausreichend Potential für einen wirtschaftlichen DAB+ Betrieb im Rahmen vieler weiterer Szenarien – so auch in NRW.

„Insgesamt sehen wir sehr gute Chancen für alle derzeitigen Verbreitungstechnologien und sind daher selbstverständlich darauf vorbereitet! Was sich durchsetzen oder wie die genaue Verteilung aussehen wird, muss der Markt entscheiden“, so Mike Lehmann, Geschäftsführer bei der DIVICON MEDIA. „Dennoch ist es unsere Aufgabe, neuen Technologien im Sinne unserer Kunden aus verschiedenen Marktsegmenten den Weg zu bereiten. So begrüßen wir die Initiative der Medienanstalt Nordrhein-Westfalen und freuen uns auf eine gemeinsame Weiterentwicklung.“

Hintergrund:
Abfrage des Bedarfs an Übertragungskapazitäten für den Rundfunkdienst im VHF-Band III in Nordrhein-Westfalen – Link: https://www.medienanstalt-nrw.de/regulierung/hoerfunk/dab.html

 

Medieninformation herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.