ie neu aufgestellte DIVICON MEDIA, unabhängiger Full-Service-Dienstleister für Rundfunkverbreitung und Multimedia-Dienste aus Leipzig, bringt sich durch eine strategische Teamverstärkung für die bevorstehende Umgestaltung der Sendebetriebslandschaft in Stellung. Mit Erwin Linnenbach, Frank Mistol, Herbert Schnaudt und Martin Tascheit konnte die DIVICON MEDIA gleich vier weitere ausgewiesene Experten und erfahrene Praktiker der Branche für sich gewinnen. Gemeinsam mit dem vorhandenen Team rund um die Köpfe des Unternehmens, Gerrit Vinz, Ronny Winkler und Sven Dietrich, sowie Hauptinvestor Jozsef Bugovics können sämtliche Geschäftsfelder von Signalzuleitung und -transport, dem kompletten Studiobetrieb, Standortvernetzung über die Verarbeitung und Aufbereitung entsprechender Daten bis hin zur Ausstrahlung von Inhalten fachkundig, nachhaltig und auf Basis konkreter Projekterfahrungen abgedeckt werden.

Jozsef Bugovics selbst gehört zu der Art Investoren, die abseits der entscheidenden Zahlen immer wieder ein Auge für Technologie und Innovation bewiesen haben. Als studierter Verfahrens- und Elektrotechniker ist er vor allem auf der Schnittstelle der Digitalisierung von Industrie und Dienstleistungsunternehmen ein Fachmann mit tiefgreifendem, technologischen Wissen sowie weitreichender Erfahrung für das daraus entstehende Change Management innerhalb der Unternehmen. Bevor Jozsef Bugovics Blue Corporate Finance 2001 mit gründete, war er CEO und Gründer der MeTechnology AG, die er 1999 an die Brokat AG verkaufte. Im Anschluss war er für zwei Jahre Executive VP Business Development sowie im Board von Brokat und begleitete unterschiedliche Zukäufe. Zudem war er Vorstand Chairman von MSign, dem Mobil Signature Consortium. Seit 2001 hat er diverse Technologieunternehmen in den Märkten Health Care, Automotive und Financial Services eng betreut.
Erwin Linnenbach, einer der prägendsten Köpfe der Radio-Branche, war über 25 Jahre lang führend bei großen deutschen Privatsendern aktiv, so auch als Sprecher der Geschäftsführung bei der Radiogesellschaft REGIOCAST GmbH & Co. KG, die er 2004 aus seinen jeweiligen Positionen als Geschäftsführer beim ersten ostdeutschen Privatsender RADIO PSR sowie bei R.SH, dem ersten landesweiten Privatsender in Deutschland überhaupt, entwickelt und bis 2012 verantwortet hat. Durch seine Initiative entstand seinerzeit die REGIOCAST-Tochtergesellschaft derutec. An deren Aufbau hat Linnenbach hauptverantwortlich acht Jahre lang intensiv gearbeitet und somit insbesondere die Öffnung des Marktes für Sendernetzbetrieb durch eine Veränderung des Telekommunikationsgesetzes an vorderster politischer Front geebnet. Seine Beraterrolle bringt die Sichtweisen von Radioveranstaltern als wesentliches Element bei der Entwicklung von konkreten Lösungen ein. Sie sieht außerdem ein fortgesetzt intensives Engagement in Richtung Medienpolitik vor.

Frank Mistol ist Geschäftsführer der HMS GmbH mit Sitz in Halle an der Saale. Er studierte von 1993 bis 2000 an der Martin-Luther-Universität Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Die Firma HMS leitet er seit ihrer Gründung im Jahre 1996. Unter seiner Führung etablierte er das Unternehmen als technischen Dienstleister im nationalen und internationalen digitalen Fernsehmarkt. Frank Mistol berät und unterstützt die DIVICON MEDIA in den Bereichen Echtzeitübertragungslösungen, insbesondere IP-Streaming, Broadcast Automationslösungen für Programmveranstalter, Monitoring und Dokumentationslösungen für Hörfunk und Fernsehen, Signalanalyse von Audio-/ Videosignalen sowie beim Aufbau und Betrieb von Netzen (CDN) zur Distribution und Kontribution von Inhalten.

Herbert Schnaudt absolvierte vor der Gründung der GMM – Gesellschaft für Medien, Marketing und Kommunikation eine kaufmännische Lehre, studierte Betriebswirtschaft und war im politischen Bereich aktiv engagiert. Anschließend hielt er führende Positionen in der Medienbranche, so z.B. Mandate als Geschäftsführer der Mediengesellschaften der bayerischen Tageszeitungen, des landesweiten Radiosenders Antenne Bayern, der Programmzulieferungsgesellschaft BLR, der Bayerischen Lokal-Radiowerbegesellschaft (BLW) sowie als Marketing-Geschäftsführer beim landesweiten Fensterprogramm von Sat.1 und RTL plus. Nach der Gründung der GMM leitete er Managementprojekte bei einer Vielzahl von Hörfunksendern sowie im TV-Bereich. Schnaudt hat in den Jahren regelmäßig in unterschiedlichen Objekten publiziert und im Jahr 1987 das erste Fachbuch zu privatem Hörfunk in Deutschland „Lokaler Hörfunk als Investitionschance?“ herausgebracht.

Martin Tascheit betreut die DIVICON MEDIA mit seiner projektagentur Tascheit im Bereich Studiotechnik. Als ausgebildeter Toningenieur und ehemaliger technischer Leiter bei RADIO PSR (1992-2000) bringt er die dafür notwendige Expertise mit. Diverse Beratungsaufträge und technische Projekte für private und öffentlich-rechtliche Hörfunksender, speziell im Hinblick auf die TKG-Novelle und ihre Auswirkungen auf den Sendernetzbetrieb, runden seine Qualifikation ab. Durch Lehraufträge an der HTWM in Mittweida und ascenso Akademie in Palma de Mallorca gibt er sein umfangreiches Wissen auch an nachrückende Technikexperten weiter.

„Die DIVICON MEDIA steht in all seinen Geschäftsfeldern für Kompetenz in Verbindung mit konkreter Projekterfahrung, Erfolgsbeispiele aus dem Markt. Kompetenz und Erfahrungen sind aber stets eng an Personen geknüpft – daher freut es mich sehr, mit den Herren Linnenbach, Mistol, Schnaudt und Tascheit vier starke Praktiker und Unterstützer für unser Vorhaben gewonnen zu haben. Gemeinsam werden wir den liberalisierten Markt für Sendernetzbetrieb nachhaltig gestalten,“ so Gerrit Vinz, Geschäftsführer der DIVICON MEDIA.

 

Medieninformation herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.