Die DIVICON MEDIA hat sich fristgerecht für den DAB+ Plattformbetrieb im Saarland beworben. Vorausgegangen war eine Bekanntmachung der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS) Mitte April in der es auch um die landesweiten DAB+ Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten ging. Die DIVICON MEDIA bekräftigt mit der Bewerbung ihr Engagement für die DAB+ Verbreitung sowie ihr Interesse an allen Ausschreibungen des digitalen Standards. Parallel zur Bewerbung für den Plattformbetrieb erarbeitet das Unternehmen außerdem ein Konzept für den Senderbetrieb auf Grundlage einer TK Lizenz.

„Die DIVICON MEDIA hat nicht nur das notwendige Know-How und die Erfahrung für den DAB+ Sendebetrieb sondern weiß auch um die Wichtigkeit eines frühen Engagements in solch einem Markt“, erklärt Mike Lehmann, Sprecher der Geschäftsführung. „Wettbewerb auch bei DAB+ ist kein Selbstzweck, sondern dient der Entwicklung und Anwendung der bestmöglichen, wirtschaftlichsten Gesamtlösung. Dass das für die Veranstalter gerade in Phasen der Umstellung von zentraler Bedeutung ist, wissen wir auch durch das Feedback unserer Kunden – und das nehmen wir ernst!“

Für die Zuweisung an private Rundfunkveranstalter haben sich laut LMS folgende Akteure beworben:

  • die big­FM Pro­gramm­pro­duk­ti­ons­ge­sell­schaft S.W. GmbH für „Big FM Saar­land“
  • die Funk­haus Saar GmbH für „City­Ra­dio Saar­land“
  • die KRIX.fm UG für „Krix.fm“
  • die Medi­en Saar­land GmbH für „Saar­funk 1“ und „Saar­funk 2“
  • die RADIO SALÜ Euro‐Radio Saar GmbH für „RADIO SALÜ” und „CLASSIC ROCK RADIO”
  • die RMN­ra­dio GmbH für „Kuschel.fm“ sowie
  • Herr Wil­fried Eckel für „Kraft­pa­ket — das Radio“

Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nun geprüft und münden, so die LMS (die Erfüllung der gesetz­li­chen Zulassungs‐ und Zuwei­sungs­vor­aus­set­zun­gen vorausgesetzt) in einem Ver­stän­di­gungs­ge­spräch oder einer Aus­wahl­ent­schei­dung durch den Medienrat Mitte September 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.