RADIO-SALÜ

Sascha Thiel: „Antennenneubau ist für uns die mit Abstand beste Option“

Das saarländische Unternehmen RADIO SALÜ, das mit seinen beiden erfolgreichen Hörfunkprogrammen RADIO SALÜ und CLASSIC ROCK RADIO über 350.000 Hörer pro Tag* erreicht, stellt die Technik für seine Programmverbreitung auf neue Füße: Um eine stabile, zukunftssichere Programmversorgung sicherzustellen, wurde die DIVICON MEDIA aus Leipzig mit der Betreuung der technischen Verbreitung beauftragt.

Grundlage der Technik-Partnerschaft bildet ein von der DIVICON MEDIA erstelltes und auf die individuellen Anforderungen von RADIO SALÜ maßgeschneidertes Innovationskonzept. Dieses schließt insbesondere aufgrund der aktuellen Unklarheiten zu Betrieb und Versteigerung von UKW-Sendeanlagen durch die Media Broadcast auch den Neubau von Sendeantennen sowie die Installation neuer, moderner Hardware-Komponenten ein. Gleichzeitig schaffen RADIO SALÜ und DIVICON MEDIA ein transparentes, stabiles Preisgefüge für die Programmverbreitung und somit Planungssicherheit für den Radioveranstalter. Die Vereinbarung umfasst neben dem gleichnamigen Hauptprogramm RADIO SALÜ auch das Programm von CLASSIC ROCK RADIO.

„Nach umfangreicher Prüfung und vielen intensiven Beratungsgesprächen schaffen wir nun gemeinsam mit unserem Partner DIVICON MEDIA eine solide, verlässliche Grundlage für die Zukunft von RADIO SALÜ und CLASSIC ROCK RADIO. Dass sich Zuverlässigkeit und Kreativität nicht ausschließen müssen, hat das Team um Mike Lehmann eindrucksvoll nachgewiesen und hier trotz hochkomplexer Anforderungen tolle Arbeit geleistet – ein Meisterstück sozusagen“, erklärt Sascha Thiel, Geschäftsführer bei RADIO SALÜ. „Dabei sticht natürlich der Neubau unserer Antenne am Standort Schoksberg besonders hervor, welcher für uns nachweislich die beste ökonomische und technische Option geworden ist.“

„Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen von RADIO SALÜ und das nun folgende gemeinsame Projekt“, so Mike Lehmann, Geschäftsführer der DIVICON MEDIA. „Angesichts vieler offener Fragen und gegenläufiger Informationen zum Thema UKW-Antennen sind Veranstalter mittlerweile oft besser beraten, die Zügel in die eigene Hand zu nehmen. Im Falle RADIO SALÜ war nicht nur die Initiative zum Wechsel des Dienstleisters vorhanden, auch alle technischen und wirtschaftlichen Argumente haben von Anfang an für die Umsetzung eines neuen, besseren Konzeptes gesprochen.“

*Das Unternehmen RADIO SALÜ erreicht lt. ma 2017 Radio II mit seinen Programmen RADIO SALÜ und CLASSIC ROCK RADIO zusammen ca. 350.000 Hörer pro Tag (Nettoreichweiten der „RADIO SALÜ plus Kombi“ Montag – Freitag, HpT, 5 – 24 Uhr).

Mediemitteilung herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.